11. Juni 2016

Flugschule / ATO

Die MFG Speyer betreibt eine eigene Flugschule die seit kurzem auch nach den europäischen EASA-Verordnungen als Approved Training Organisation (ATO) zugelassen ist. Bei uns ist die Ausbildung für die Light Aircraft Pilot Licence EASA LAPL(A)  und die Private Pilot Licence EASA-PPL(A) nach Sichtflugregeln (VFR) mit der Klassenberechtigung für einmotorige kolbengetriebene Landflugzeuge (SEP) möglich, sowie der Nachtflugberechtigung. Die Ausbildung besteht aus einer theoretischen Schulung und einer praktischen Ausbildung. Die Theorieschulung wird bei der MFG über einen Fernlehrgang und optionale Präsenzstunden mit einem Fluglehrer abgebildet.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?   

So sehen erfolgreiche Flugschüler aus.

Vor Beginn der Ausbildung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Flugmedizinische Tauglichkeit der Klasse 2
  • Persönliche Zuverlässigkeit gemäß Luftsicherheitsgesetz
  • Mitgliedschaft bei der MFG Speyer

Was kostet die Ausbildung?

Die folgende Modellrechnung basiert auf den gesetzlichen Minimalanforderungen für LAPL(A) undPPL(A)  und der praktischen Ausbildung mit der Cessna C-172.  Die ATO übernimmt keine Garantie dafür, dass der/die Flugschüler/in die Ausbildung innerhalb des gesetzlichen Minimums schafft:

Kosten des Fernlehrgangs:     152,00 €  
Kosten für das Ausbildungsflugzeug:        
  LAPL-A 30 Blockstunden à 135,00 € 4.050,00 €  
  PPL-A 45 Blockstunden à 135,00 € 6.075,00 €  
Kosten für die Ausbildungskräfte:        
  LAPL-A  ~ 60 Stunden à 43,00 € 2580,00 €  
  PPL-A  ~ 85 Stunden à 43,00 € 3.655,00 €  
Summe: LAPL-A   6.782,00 €  
  PPL-A   9.882,00 €  

Neben den direkten Flug- und Ausbildungsstunden in der ATO entstehen Nebenkosten für die Aufnahmegebühr, das fliegerische Tauglichkeitszeugnis, Prüfungsgebühren der öffentlichen Behörden, Landegebühren, usw. Diese sind in der Infobroschüre mit aufgelistet.  Die Aufnahmegebühr beträgt 2 x 125 €. Der monatliche Mitgliedsbeitrag reduziert sich während der Ausbildung auf 18 €. Abweichungen entstehen auch, wenn auf anderen Flugzeugtypen geflogen wird.

Weiterführende Informationen und die Inhalte der Ausbildung sind in der folgenden Infobroschüre zusammengefasst:  PDF_icon

 

LAPL oder PPL, wo ist der Unterschied?

  LAPL(A) PPL(A)
Fliegen in Europa ja ja
Fliegen außerhalb Europas nein ja
Mindeststunden Praxis 30 45
Jährliches Medical ab 60 Jahren nein ja
Flugzeug bis 2000 kg fliegen ja ja
Flugzeuge > 2000 kg fliegen nein ja
Flugzeuge > 4 Sitzplätze fliegen nein ja
Multi-Engine Berechtigung möglich nein ja
Instrumentenflugberechtigung möglich nein ja

Fluglehrer

Derzeit stehen 6 Fluglehrer für die Ausbildung zum PPL und LAPL zur Verfügung. Bei Fragen rund um die Ausbildung können Sie diese unter der E-Mail Adresse flugschueler⊛ mfg-speyer.de erreichen. Eine Übersicht und Kontaktdaten sind hier zu finden.

Die Schulmaschinen:

Die Schulung findet momentan mit unserer Cessna 172 statt, einem sehr bewährtem Schul- und Reiseflugzeug. 

       

 

 

 

 

 

 

 

Flugstundenpreise (inkl. Kraftstoff) bei Schulung:

Cessna C-172 N 135,00 €
Total rating
2 rates
5
ATO
Add your own review
ATO
Your name *
Email *
Title *
Comment *

Impressum und Datenschutzerklärung der MFG Speyer